Sie sind hier: Projekte / Die Bayerwald Schule
24.04.2024

BAYERWALDSCHULE
Lernen mit Kopf, Herz & Hand

Vom Leben für`s Leben lernen

Als freie Modellschule für ganzheitliches Lernen möchte die Bayerwaldschule Kindern und Jugendlichen einen Rahmen bieten, in dem sie angstfrei ihrer natürlichen Freude am Lernen nachgehen können.

Der Lehrplan der Bayerwaldschule wird den Lernanforderungen der gesetzlichen Vorlagen entsprechen. Dies ermöglicht es den Kindern, sich für den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder das Abitur zu  qualifizieren.

Darüber hinaus bleibt in der Ganztagesschule viel Zeit für alles andere was Kinder so dringend miteinander erforschen möchten: ihre Kreativität, ihre Sozialkontakte, die Freude an der Bewegung, ihre Beziehung zur Natur, die Entwicklung praktischer Fertigkeiten – um nur einige Bereiche zu nennen.

Pedagogiosches Konzept

Pädagogisches Konzept

Eine zeitgemäße Pädagogik fördert sowohl den Intellekt als auch die soziale und emotionale Entwicklung, wie es das Modell der Multiplen Intelligenzen nach Howard Gardner verdeutlicht und schon vor 200 Jahren bei Pestalozzi zu finden ist: Lernen mit Kopf, Herz und Hand.

 „Lernen mit allen Sinnen“ ist also ein wieder entdeckter Ansatz, den heute die Erkenntnisse aus der Hirn-, Intelligenz- und Lernforschung bestätigen.

Mit der Bayerwaldschule entsteht ein Ort, an dem situatives, systematisches und entdeckendes Lernen möglich ist, und der in Theorie und Praxis die Eigenverantwortlichkeit für ein nachhaltiges Leben entwickelt.

Kinder und Jugendliche auf die vielfältigen und akademischen Aufgaben des 21. Jahrhunderts vorzubereiten heißt: „Lernen durch Tun“, um Lösungen für die großen und kleinen Herausforderungen unserer Lebenswirklichkeit zu finden.

Das Gelände

Die Bayerwaldschule befindet sich auf dem Gelände des Ortes Kastell Windsor, im Dreieck von Regensburg, Cham und Straubing.  Eingebettet in die Natur des „Vorderen Bayerischen Waldes“ liegt das Anwesen auf einer Anhöhe mit Blick auf das schöne Donautal.

Der Ort Kastell Windsor schaut auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. So dienten die Räumlichkeiten der zukünftigen Bayerwaldschule schon früher einmal den Waisenkindern, die hier untergebracht waren, als Schule.  Heute befinden sich auf dem Gelände der Diakonie außerdem Werkstätten des Werkhofs und ein Seminarzentrum für Erwachsenenbildung. Ein Umfeld, das mit seinen Aktivitäten die Schule wunderbar ergänzt.

Ein naturnaher und vielfältiger Erfahrungsraum unterstützt die Kinder dabei, die Kreisläufe des Lebens zu begreifen und zu erleben. Im Schulgarten kann gepflanzt und geerntet werden – eine direkte Verbindung zu dem, was uns nährt, wird entdeckt.

Höllbachhof  Stiftung für nachhaltiges Leben

Träger der Bayerwaldschule ist die Höllbachhof Stiftung für nachhaltiges Leben, die sich vielseitig für eine zukunftsfähige Welt engagiert.

Die Stiftung trägt den Namen eines Einödhofes, der unweit des Schulgeländes am Naturschutzgebiet "Hölle" liegt. Dort betreibt die Stiftung eine Forschungs- und Bildungsstätte, die sich mit den Grundlagen einer nachhaltigen Lebensweise befasst.

Für ihre Bildungsarbeit im Rahmen der "Be the Change" Initiative wurde die Höllbachhof Stiftung von der UNESCO als offizielles Projekt der Weltdekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” anerkannt und ausgezeichnet.

Aktuelle Veranstaltungen

Jeanplan Pädagogik erleben

16. November 2011 in Kastell Windsor von 14:00 – ca. 17:00 Uhr.

Eine Einladung an alle interessierten Kinder und Eltern, um die Jenaplan-Pädagogik mit allen Sinnen zu erlebt. Im Vordergrund stehen an diesem Erlebnisnachmittag die vier Säulen der Jenaplan-Pädagogik, Gespräch, Arbeit, Spiel und Feier. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich gleich an oder Fragen nach weiteren Details.

Information & Anmeldung:
Friederike Rasper
E-Mail: f_rasper(at)yahoo(dot)de
Tel: 0160/2553190

3. Informationstag in Kastell Windsor

Sonntag, den 22. Januar 2012
Beginn 14.30 Uhr - offener Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

Treffen zum Informieren, Engagieren und sich austauschen. Alleine oder mit der ganzen Familie (Kinderbetreuung wird organisiert). Einfach nur neugierig oder schon hoch motiviert bei der Gestaltung einer Schule für Morgen mitzuwirken, jeder ist willkommen.

Damit wir alles gut vorbereiten können freuen wir uns über ein vorherige Anmeldung.

Arbeitskreistreffen Bayerwaldschule

Wer nicht bist zum Januar auf den nächsten Informationstag warten möchte ist auch herzlich zu unseren monatlichen Arbeitskreistreffen am Höllbachhof eingeladen.
Hier wollen wir zusammen aktiv die Schulgründung unterstützen und uns vertiefter mit der Jenaplanpädagogik befassen.
Auf den Treffen sollte auch Platz sein zum Austausch über Hoffnungen, Ängste und Herausforderungen auf dem Weg zu einer Schule für Morgen.

Die Treffen finden monatlich am Höllbachhof (Postfelden 20, 93191 Rettenbach, Tel. 09484743) statt, wenn möglich an einem Freitag von 17:00 – 19:00 Uhr. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Termine der Arbeitskreistreffen:
Fr. 21. Oktober 2011
Fr. 25. November 2011
Fr. 16. Dezember 2011

Anmeldung unter:
Chiara J. Greber
Handy: 0176 34502043
Tel. Büro Stiftung: 09484 743
E-Mail: ChiaraJ.Greber(at)web(dot)de

Brigitte Jh. Jonen
Tel: 089-395070
E-Mail: jhjonen(at)arcor(dot)de

Neugierig geworden?

Die Bayerwaldschule befindet sich in der Gründungsphase. Damit diese Vision Wirklichkeit werden kann, brauchen wir Unterstützung - zum Beispiel von Ihnen!

Wir freuen uns über jede Form des Engagements. Insbesondere suchen wir Eltern und Großeltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 7 Jahren, sowie Lehrer und Lehramtsstudenten, die sich für eine alternative Schulform begeistern.

Weitere Informationen erhalten Sie von den Ansprechpartnern der Bayernwaldschule i. G

Chiara J. Greber
Handy: 0176 34502043
Tel. Büro Stiftung: 09484 743
E-Mail: ChiaraJ.Greber(at)web(dot)de

Brigitte Jh. Jonen
Tel: 089-395070
E-Mail: jhjonen(at)arcor(dot)de

Pressestimmen

» Zeitungsartikel von Brigitte Jonen
» Bayerwaldecho 15. Juli 2011 Herr Klöckner
» Bayerwaldecho 19. Juli 2011 Frau Suft